In der traditionellen Lederindustrie werden Teile für Taschen und andere Produkte aus dem zentralen Teil der Tierhaut ausgestanzt.
Dabei bleibt oft über die Hälfte des Materials unverwendet und landet in Mülldeponien, werden verbrannt oder vergraben – beides nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch für die Menschen und natürlich eine unglaubliche Verschwendung.

Diese wunderschönen Lederreste werden von den Schneiderinnen von Soruka ganz individuell zusammengestellt, und so entstehen absolute Unikate.
Die Fertigung für das spanischen Unternehmen ist unter fairen Bedingungen in kleinen und unabhängigen Manufakturen in Indien.

Ein passender Beutel aus recycelten Saris ist bei jeder Tasche dabei.

Farbe

grün/braun, rot/blau